Lichtbeton: Durchsichtiger Beton

Lichtdurchlässiger Beton, auch Lichtbeton genannt ist eine der innovativsten Weiterentwicklungen des Baumaterials Beton. Lichtleitende Fasern ermöglichen eine entsprechende Lichtdurchlässigkeit des Betons. Durch die Einarbeitung von hochwertigen Lichtwellenleitern in Form von Gewebe erscheint der Stein gleichermaßen massiv wie transparent. Durch die gleichmäßige Ordnung des Materials wird die hohe Lichtdurchlässigkeit erreicht. Der Einbau der einzelnen Gewebeflächen und des besonderen Feinbetons geschieht alternierend – Schicht für Schicht im Abstand von ca. 2 bis 5 Millimetern. Je dichter die Schichten gepackt sind, desto mehr Licht lässt der Beton passieren. Ein Anteil von wenigen Prozent Gewebe genügt für diesen erstaunlichen Effekt. Die verlustfreie Lichtleitung durch die optischen Fasern ermöglicht es Licht, Schattenwürfe oder sogar Farben durch den Beton zu sehen – selbst bei großen Wanddicken.

Vorreiter in der Produktion und Entwicklung von lichtdurchlässigem Beton ist LUCCON aus Vorarlberg. LUCCON Lichtbeton wird mit Hilfe modernster Betone und darin eingebetteter Lichtwellenleiter hergestellt. Faser für Faser wird Licht durch das Bauteil hindurch übertragen – Geschehnisse jenseits einer Wand beispielsweise werden punktweise, sozusagen “digitalisiert” auf der gegenüberliegenden Seite abgebildet, gleich ob Schatten, Licht, Farben, Projektionen oder Displays. Dabei ist die Dimension eines Bauteils praktisch unerheblich, mit einer Ausnahme: mit zunehmender Dicke wird das erlebte Abbild der verborgenen Seite immer eigentümlicher. Besonders faszinierend erscheinen dabei bewegte Bilder, da sie die steinerne Oberfläche auf eigenartige Weise schillernd durchsichtig werden lassen. Die Transparenz des Steins lässt dabei mehr erahnen, als sie zeigt, sie bewirkt eine seltsame Leichtigkeit trotz Massivität. Auf ganz und gar charakteristische Weise verwandelt sich LUCCON plötzlich wieder zu Stein, wenn wir von der Schattenseite auf die Lichtseite wechseln – oder eine Wand zum Beispiel vom Tag in die Nacht wandert. Sehen wir tagsüber im Innern eines Raumes die Geschehnisse der Außenwelt als bewegte Schattenbilder, zeugt die Steinfläche nachts vom Innenleben eines Gebäudes, wahlweise zeigt sie auch Animationen und wird so zur Informationsfläche.

Bislang wurde Lichtbeton im Fassadenbereich durch die Kombination mit Isolierverglasungen eingesetzt, alle erdenklichen Varianten und Schichtdicken sind hier möglich. So hat beispielsweise die Uhrenmanufaktur A. Lange und Söhne für die Fassade ihres Flagshipstores an der Dresdner Frauenkirche auf LUCCON-Lichtbeton gesetzt.

Im ambitionierten Fahrzeugbau wird Lichtbeton hingegen in Form 0,5 mm dünner Furnierware verwendet, diese in Kombination mit transparenter und hinterleuchteter Unterkonstruktion. Ein ganz besonderes Highlight: das dünne Material lässt sich sogar drei-dimensional verformen – der Phantasie der Gestalter sind offensichtlich keine Grenzen gesetzt.

Im Werk der LUCCON-Lichtbeton GmbH in Klaus (Austria) ist seit kurzem ausserdem die Serienfertigung von LUCCOtherm angelaufen. Mit einem neuartigen Verfahren hat man es geschafft, thermisch getrennte Elemente von gleicher Transparenz wie die “Standard”-Ware herzustellen. Auf beiden Seiten – also innen und außen – weist LUCCOtherm trotz Isolierschicht die attraktive LUCCONOptik auf. Die Bauteile mit einem U-Wert von bis zu 0,18 W/m2K sind als geschosshohe Elemente erhältlich. Aber auch im kleineren Format in Form von Mauersteinen mi Längen von bis zu 250 cm und Höhen von bis zu 80 cm sind in unterschiedlichen Dicken und Dämmwerten erhältlich.

Herstellung: LUCCON-Lichtbeton GmbH

Bilder: LUCCON

www.LUCCON.com

 

Betonmöbel light


Beton gilt als massiver, haltbarer Baustoff. Doch das junge Designerteam von Paulsberg beweist, dass daraus dennoch filigrane Möbelstücke entstehen können. Betonmöbel von Paulsberg entstehen unter Verwendung eines neuartigen Verbundwerkstoffes aus Carbon und Feinbeton. Der Formgebung sind dadurch nahezu keine Grenzen gesetzt.

Das beweisen auch ”Spurt”, “Albatros”, “Fruit” und “Flunder”. Allesamt Betonmöbel mit hoher Stabilität trotz minimaler Wandstärken und sehr geringem Gewicht. Paulsberg schafft Möbel und Objekte, die in dieser Form bisher nicht aus Beton denkbar gewesen waren.

Das Video von Deutsche Welle gibt einen interessanten Einblick in die Millimeterarbeit von Paulsberg:

 

 

Beton-Spa

Betonbadewanne "Wave"

Betonbadewanne "Wave" Bild: DADEDESIGN

Baden in Beton: Das ermöglicht nun eine Badewanne aus Beton aus der Serie Wave von DADEDESIGN.

Diese Beton-Badewanne ist nicht nur ein optisches Highlight in jedem modernen Badezimmer, sondern besticht durch ihre Ergonomie und fühlt sich beim Liegen einfach großartig an! Die WAVE Betonbadewanne ist vielseitig einsetzbar. Sie kann freistehend oder integriert montiert werden. Für WAVE Betonbadewannen wird ein wasserdichter WU Beton von höchster Qualität verwendet, der durch eine Lackierung oder die spezielle Dade-Imprägnierung die Badewanne mit höchster Langlebigkeit ausstattet.

Um das Beton-Spa komplett zu machen, gibt es passend zur Badewanne auch das WAVE Beton Waschbecken und die Beton Duschwanne.

Betonwaschbecken "Wave"

Betonwaschbecken "Wave" Foto: DADEDESIGN

 

Informationen unter dade-design.com

 

 

 

 

 

 

Weitere Artikel zum Thema Betondesign

Betonleuchte von Foscarini

Feuerstelle aus Beton

Design Schirmständer aus Beton

Betontisch von Molteni

 

 

 

Betontisch von Molteni: ARC TABLE

Molteni Arc-Table

Foto: Molteni

Ein Betontisch von Molteni in Zusammenarbeit mit Foster & Partner. Entstanden ist der Tisch ARC. Dabei bewiesen die Designer Sensibilität für einen neuen Trend rund um flexible Strukturen. Damit wird der sogenannte “Strech-Look” aufgegriffen, der derzeit in vielen Architektur- und Designprojekten zu finden ist. Die Unterkonstruktion des Tisches ist eine Zusammensetzung aus Beton und organischer Faser, die den Tisch zugleich flexibel und beständig macht. Der Tisch wurde in weiss und zwei Grautönen gefärbt für hohe Langlebigkeit. Erhältlich mit unterschiedlich großen Tischplatten (140cm oder 150cm Durchmesser) aus Glas klar oder gesmoked. Dabei zeigt sich das Matrial Beton mal wieder von seiner besten Seite. Denn der Tisch ist auch wasserfest und damit auch für die Terrasse und den Aussenbereich geeignet.

Design: Foster & Partner

www.molteni.it

 

 

(Fotos: Molteni)

 

Design Schirmständer aus Beton

Schrimständer aus Beton

Schirmständer aus Beton (Bild: betone)

Betondesign für Balkon und Terrasse bietet betone – Beton in Form mit dem neuen Schirmständer.

Der Schrimständer aus Beton passt perfekt auf die moderne Terrasse und sieht dabei nicht nur gut aus, sondern sorgt mit 50 Kilo Gewicht dafür, dass der Sonnenschirm am richtigen Fleck bleibt, auch wenn es mal etwas stürmischer wird. Die extrem glatte Obergfläche ist versiegelt und damit wetterfest.

Für große und kleine Schirme gibt es den Schrimständer aus Beton in 2 verschiedenen Größen: 48cm und 50cm Länge / Breite. Durch die flexible Halterung aus Edelstahl, passt sich dieser Schirmständer auch jedem gängigen Sonnenschirm an.

Der Schrimständer kommt dann auch direkt auf die Terrasse, er kann nämlich im Shop von betone online bestellt werden.

Design: betone – Beton in Form

Preis: ab 185 EUR

www.betone.de

 

Schrimständer aus Beton auf Terrasse

Bild: betone

Schrimständer aus Beton Detail

Bild: betone

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flammender Beton von Conmoto

Bild: Conmoto

Conmoto inszeniert eine Flammen-Magie der besonderen Art: Eine Beton-Feuerstelle.

Die Beton-Feuerstelle wurde aus den Materialien Glasfaserbeton, Edelstahl und Glas entwickelt. Herausgekommen ist eine minimalistische Feuerstelle namens MURO. Durch flüssigen Bio-Ethanol entsteht eine faszinierende Flamme und lässt nicht  nur den Garten oder die Terrasse erstrahlen. Feuerstellen, die mit Bio-Ethanol befeuert werden, können auch ohne Bildung von Russ und Rauch im Innenraum verwendet werden. MURO ist deshalb überall zu Hause.  Auf dem Boden, dem Sideboard, im Garten und einfach überall im Haus, wo moderne Gemütlichkeit entstehen soll.  1 Liter flüssiges Bio-Ethanol fasst der Brenntank, der im Betonsockel integriert ist.

Hersteller: Conmoto

Zu bestellen bei ikarus:
ikarus...design online

Beton-Feuerstelle von Conmoto

Bild: Conmoto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tafelsilber aus Beton

Betondesign mit Silber

Foto: Stefan Strube / Betongefäße mit 925-Silber

 

Wer kennt sie nicht, die Plastik- oder Pappbecher zur einmaligen Verwendung aus dem Kaffeeautomat.Viel zu schade, um nach Gebrauch weggeworfen zu werden, sind die Betonbecher von Stefan Strube. Aus einer Kombination von Beton und Silber, schmücken diese edlen Gefäße jede Festtafel.

Design: Stefan Strube

http://www.stefanstrube.de